Institut
Psychoanalyse
Ausbildung
Theoretische Seminare
Aktuelles
Links
Kontakte
 
Veranstaltungsprogramm
Mitte September 2019 bis Mitte Juli 2020

Seminar zur Theorie und Technik der Psychoanalyse und
der psychoanalytischen Psychotherapie

Dipl.-Psych. Barbara Schröder-Humpert, Prof. Dr. med. Klaus Hoffmann, Prof. Dr. med. Roger Schmidt
Jeden 1. Dienstag im Monat 19:15–20:45 Uhr in Kreuzlingen
Grundlagen und Praxis analytischer und tiefenpsychologischer Ansätze bei schweren Erkrankungen
Materialien
Benedetti, Gaetano, Botschaft der Träume, Vandenhoeck &
  Ruprecht/Göttingen, 1998
Nowack, Nicolas, et al., Psychodynamische Psychosentherapie,
  psychosozial/GieĂźen, 2019


Psychoanalytisches Kolloquium
Prof. Dr. med. Klaus Hoffmann, Dipl.-Psych. Reinhard Mack, Dipl.-Soz.-Päd. Peter Reutter
Jeden 2. Freitag im Monat 18:15–19:45 Uhr in Kreuzlingen
Diskussion von Forschungsarbeiten aus dem Institut, von Gästebeiträgen und von aktuellen Fachaufsätzen
Bisher feststehende Sitzungen
11.10.2019  Peter Reutter, IfP:
Genogrammarbeit, Teil 2
13.12.2019  Welzer et al.
10.01.2020  Welzer et al.
14.02.2020  Welzer et al.
13.03.2020  Michael Amann, IfP:
Das Drama der inneren destruktiven Objekte und die Entwicklung von positiven inneren Repräsentanzen im Rahmen einer langjährigen Psychotherapie.
08.05.2020  Klaus Hoffmann, IfP:
Psychiatrie – Psychoanalyse – Philosophie – Das heutige ZfP Reichenau und seine Vernetzungen in der Weimarer Republik
12.06.2020  Hans Red, IfP:
Von der Psychotherapie der Schizophrenie zur Psychiatrie und Psychotherapie des höheren Alters
10.07.2020  Evaluation
Materialien
Harald Welzer, Sabine Moller, Karoline Tschuggnall (2002)
  â€žOpa war kein Nazi“ – Nationalsozialismus und Holocaust im
  Familiengedächtnis.
Frankfurt am Main: Fischer, 9. Auflage
  2015


Seminar zur Kunst und Psychoanalyse-
Lic. phil. Arnold Frauenfelder
Jeden 1. Freitag im Monat 18.15–19.45 Uhr in Kreuzlingen
Wie kommt Psychodynamik in Werken aus Literatur, Kunst, Musik, Oper und Film zum Ausdruck
Vorgesehene Themen und Materialien
Fortsetzung Malina und Gantenbein
Bachmann, Ingeborg, Malina, Suhrkamp/Frankfurt am Main 2017
Bachmann, Ingeborg, „MALE OSCURO“ Aufzeichnungen aus der
  Zeit der Krankheit
, Piper und Suhrkamp/Berlin 2017
Hartwig, Ina, Wer war Ingeborg Bachmann, S. Fischer/Frankfurt
  am Main
Gleichauf, Ingeborg, Ingeborg Bachmann und Max Frisch. Eine
  Liebe zwischen Intimität und Ă–ffentlichkeit
, Piper/MĂĽnchen 2013
Frisch, Max, Mein Name sei Gantenbein, Suhrkamp/Frankfurt am
  Main 1998
Peter Tschaikowsky, Klaus und Erika Mann sowie Heinrich Mann
Floros, Constatin, Peter Tschaikowsky, Rowohlt/Hamburg 2006
Tschaikowsky, Peter, Symphonie Pathetique (6. Symphonie)
Mann, Klaus, Symphonie Pathetique Ein Tschaikowsky Roman,
  Rowohlt /Hamburg 2019
Mann, Erika, Zehn Millionen Kinder, Rowohlt/Hamburg 1997
Mann, Klaus, Mephisto Roman einer Karriere, Rowohlt/Hamburg
  2017
Szabo, Istvan, Mephisto, Film1981
Mann, Heinrich, Der Untertan, Roman, Fischer/Frankfurt am Main
  2018
Staudte, Wolfgang, Der Untertan, Film 1951
Monika Maron
Maron, Monika, Munin oder Chaos im Kopf, Fischer/Frankfurt am
  Main
Heinrich von Kleist
Kleist von, Heinrich, NN
Nolde und der Nationalsozialismus
Lenz, Siegfried, Deutschstunde, dtv/MĂĽnchen 2006
Fulda, Bernhard (Hg), Emil Nolde und der Nationalsozialismus,
  Ausstellungskatalog, Prestel 2019


Seminar zur Geschichte der Philosophie
Dipl.-Psych. Klaus Felske, Dr. rer. soc. Hartmut Rostek
Jeden 3. Freitag im Monat 18:15–19:45 Uhr in Kreuzlingen
Rationalismus und Empirismus
(Fortsetzung vom Studienjahr 2018/2019)
Vorgesehene Materialien
Pascal, Blaise (posthum 1670) Gedanken
Spinoza, Baruch de (posthum 1677) Politischer Traktat
Locke, John (1690) Ein Versuch ĂĽber den menschlichen Verstand
Locke, John (1690) Zweite Abhandlung ĂĽber die Regierung


FĂĽr die Teilnahme an einzelnen Seminaren und am psychoanalytischen Kolloquium wenden Sie sich bitte an die Institutsleitung (Kontakte).



Diese Seite drucken